Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Studierende,
sehr geehrte Eltern
und Kooperationspartner,

Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes neues Jahr 2021!

Die Infektionslage im Zusammenhang der COVID-19-Pandemie ist zu Beginn des neuen Jahres weiterhin sehr angespannt und äußerst unsicher. Aktuell sind die Fallzahlen nach den Feiertagen auch in unserer Region sehr hoch Es ist daher leider landesweit notwendig geworden, durch weitere strikte Kontaktbeschränkungen das Infektionsgeschehen stärker einzudämmen, u.a. auch um das stark belastete Gesundheitssystem zu unterstützen.

Wie Sie den Medien sicher bereits entnommen haben, gelten ab dem 11. Januar 2021 neue Regelungen für den angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten. In Folge der aktuellen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung wird der Unterricht an der Liebfrauenschule vom 11. bis 31. Januar 2021 wie folgt organisiert:

  1. Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.
  2. Da der 11.01.2021 entsprechend den Vorgaben des Schulministeriums vom Lehrerkollegium als Organisationstag genutzt wird, u.a. um die notwendigen Absprachen zu treffen, beginnt der Distanzunterricht an der Liebfrauenschule am Dienstag, dem 12.01.2021. 
  3. Die Schule bleibt geöffnet, die Schulpflicht besteht weiterhin, jedoch findet der reguläre Unterricht (nach aktuellem Stundenplan) in allen Bildungsgängen nicht als Präsenzunterricht in der Schule, sondern als Distanzlernen statt. Das heißt, dass unsere Schüler*innen an jedem Schultag entweder per Videokonferenz unterrichtet werden oder Unterrichtsmaterial mit Aufgaben auf unserer schuleigenen Lernplattform finden. Bei Fragen oder Problemen setzen Sie sich bitte unmittelbar mit der Schule in Verbindung. Die Sekretariate sind besetzt und die Lehrerkolleg*innen während ihrer Unterrichtszeit über die Lernplattform erreichbar.
  4. Grundsätzlich werden bis zum 31. Januar 2021 keine Klausuren geschrieben. Ausnahmen gelten für in diesem Halbjahr noch zwingend zu schreibende Klausuren und durchzuführende Prüfungen im BGY 12 und 13 und den Abschlussklassen der anderen Bildungsgänge, insbesondere der Fachoberschule, Jg. 12. Sie können unter Einhaltung der bestehenden Hygienevorgaben geschrieben werden. Die genauen Termine werden zeitnah über die Lernplattform mitgeteilt.

Alle weiteren Informationen erhalten unsere Schüler*innen und Studierenden durch die Klassenleitungen.

Die Berufspraktikant*innen und Absolvierenden der PiA-Klassen in der Fachschule für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege werden gebeten, Ihre Praktikumseinrichtungen umgehend zu informieren.

Mit Gottes Segen hoffe ich nun, dass wir alle wohlbehalten durch die anstehende Zeit kommen und gemeinsam unseren Beitrag dazu leisten, alsbald auch wieder in realer Nähe miteinander leben und arbeiten zu können.

Mönchengladbach, den 8. Januar 2021

Dr. Ulrike Thies, OStD´ i.K.
Schulleiterin